Unsere Schule

Pädagogisches Konzept

In der täglichen pädagogischen Arbeit steht das Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten im Mittelpunkt. In vertrauensvoller Atmosphäre und gegenseitiger Wertschätzung wird eine Umgebung geschaffen, in der die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes gefördert werden kann.

Schwerpunkte des schuleigenen Qualitätsprogrammes sind dabei die Sprach- und Leseförderung. Zur Förderung der Lesekompetenz gibt es neben dem regelmäßigen Besuch der schuleigenen Bücherei die Arbeit mit Ganzschriften, den Einsatz von „Leseeltern“, Autorenlesungen, einen „Lesetag“ und weitere klasseninterne Aktionen, wie z.B. Lesenächte.

Weitere ständige Projekte sind die Gesundheitserziehung und die Gewaltprävention. Im Klassenverband führen die Schülerinnen dazu über ihre gesamte Grundschulzeit hinweg Übungen zur Sozialerziehung durch (Ich-Du Wir-Projekt).

Zudem wird der interkulturelle Austausch gepflegt und auf die Mitwirkung der Elternschaft großen Wert gelegt. Um dies zu verwirklichen bietet der Schulalltag den Schüler/innen und Eltern neben dem Unterricht ein großes Angebot an Arbeitsgemeinschaften (AGs), zahlreiche Feste und Schulprojekte rund um das Jahr und die Einrichtung eines Elterncafés.

Künstler, Schauspieler (Orchester) bereichern das Schulleben durch Darbietungen und oder ihrer Mitarbeit im Unterricht und tragen zur Kreativitätsentwicklung bei.
So entsteht ein Wechselspiel zwischen Förderung der Individualität und der Gemeinschaftsfähigkeit der Kinder.